Zur Unternavigation - Zum Inhalt

Wochenprogramm

Freitag, 21. Juli 2017
16:15 Uhr Gottesdienst im Haus Schauinsland mit Pfr. Ralf Krust

Sonntag, 23. Juli 2017 - 6. Sonntag nach Trinitatis
09:30 Uhr – 10:00 Uhr Spielzeit vor dem Kindergottesdienst im Gemeindehaus
10:00 Uhr    Kindergottesdienst im Gemeindehaus
10:00 Uhr    Gottesdienst
Predigt:        Pfr. Ralf Krust
Kollekte:       für Partnerkirchen in Europa und Übersee

14:00 Uhr    Das „Plätzle-Café“ ist geöffnet.

Montag, 24. Juli 2017
19:00 Uhr   Gemeindegebet im Gemeindehaus, kleiner Saal.
Herzliche Einladung an alle Gemeindeglieder.

Mittwoch, 26. Juli 2017
09:30 Uhr bis 10:30 Uhr Eisinger Kuschelkäfer Spiel & Quatsch-Treff auf dem CVJM-Plätzle (oberhalb vom Weingut Keller) "Gott hat dich wunderbar gemacht mit deinem goldigen Mund“.
Herzlich eingeladen sind alle Minis von 0 bis 3 Jahren mit ihren Mamas, Papas oder Großeltern/…. Wir wollen gemeinsam singen, reimen spielen und quatschen.
!!!Sommerpause!!! Nächster Termin 13. September 2017!!!

Ansprechpartner
telefonisch:
Martina Roller Tel.:3641185
per Whatsapp:
Alexandra Keller 01511-4945359
email:
Marina Fritzsche marinafritzsche@gmx.de

Donnerstag, 27. Juli 2017
09:00 Uhr Frauengymnastik mit Bettina Keßler im evangelischen Gemeindehaus, Kirchsteige 6.

Freitag, 28. Juli 2017
19:00 Uhr bis ca. 19:45 Uhr Gemeindegebet im Gemeindehaus, kleiner Saal.
Herzliche Einladung an alle Gemeindeglieder.

Samstag, 29. Juli 2017
14:00 Uhr Trauung Stephanie Waibel und Manuel Akay durch Pfr. Ralf Krust in der Evangelischen Kirche in Eisingen

17:00 Uhr Hauskreistreffen im Pfarrhof und Alter Saal, Pforzheimer Straße 7

Sonntag, 30. Juli 2017 - 7. Sonntag nach Trinitatis
09:30 Uhr – 10:00 Uhr Spielzeit vor dem Kindergottesdienst im Gemeindehaus
10:00 Uhr    Kindergottesdienst im Gemeindehaus
10:00 Uhr    Gottesdienst mit den Taufen von Lisa Bauder, Emma Grass und Marlene Keller
Predigt:        Pfr. Ralf Krust
Kollekte:      für die eigene Gemeinde

Das „Plätzle-Café“ macht Sommerpause bis 24. September 2017 am 1. Oktober2017 ist es wieder geöffnet


Hinweise:
Seniorenausflug nach Worms und zum Kloster Lorsch
 
Alljährlich findet am ersten Dienstag im Juli der Jahresausflug des Seniorenkreises statt.
Es bot sich an, dass man sich im „Luther-Jahr“ auf die Spuren des Reformators begeben würde. So war das erste Ziel: WORMS.
Pünktlich um 8 Uhr startete der Bus mit 55 Senioren vor dem Pfarrhaus. Mit dabei war – wie jedes Jahr – der Bürgermeister, Thomas Karst. Die Busfahrt wird nämlich je zur Hälfte von der politischen Gemeinde und der evangelischen Kirchengemeinde finanziert. Schon das ganze Jahr über freuen sich die älteren Leute auf die Gelegenheit in froher Runde einen Ausflug zu unternehmen.
Unterwegs auf dem Rastplatz Hockenheim gab es eine „Brezel-Stärkung“. In Worms angekommen, entschied sich ein Teil der Gruppe für die Stadtrundfahrt mit dem Nibelungen-Bähnchen. Die meisten Senioren nahmen aber an der Dom-Führung teil. An diesem historischen Ort verteidigte vor 500 Jahren Martin Luther vor Kaiser Karl V. seine 95 Thesen und hat die für uns alle bekannten Worte gesprochen: „Hier stehe ich, ich kann nicht anders, Gott helfe mir!“ Namen vieler weiterer historischer Persönlichkeiten, Daten und allerlei Informationen zu dem im 12. Jhd. gebauten Dom drangen in den fast 1 ½ Stunden an unsere Ohren und leider auch hindurch.
Bild: Wormser Dom
Direkt am Rhein lag unser Lokal, in dem wir unser Mittagessen einnahmen. Danach brachte uns der Busfahrer zum nächsten Ziel: Kloster Lorsch (seit 1991 UNESCO-Weltkulturerbe). Von diesem Kloster ist leider nicht mehr viel Bausubstanz erhalten. Das bekannte Eingangsportal, „Tor- oder Königshalle“, wurde besonders schön restauriert. Auch die Grünflächen des ehemaligen Benediktiner-Klosters wurden aufwändig angelegt. Von besonders großem Wert sind die alten Schriften, die in der Bibliothek aufbewahrt werden, u.a. „Der Lorscher Codex“ aus dem 12. Jhd. mit Urkunden von Päpsten, Kaisern und Königen. Bild: Königshalle Kloster Lorsch
Bevor uns der Bus zur Rückfahrt einsammelte, gab es Gelegenheit sich an Kaffee, Kuchen oder Eis zu laben.
Dankbar für alle Erlebnisse dieses Tages und für die Bewahrung auf der Straße kehrten wir gegen 19.30 Uhr nach Eisingen zurück.
 
Rosi Lindenmann

Wort zur Woche
Zuversicht

Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein! Jesaja 43,1

Ein Schluck Wasser oder Bier vertreibt den Durst, ein Stück Brot den Hunger, Christus vertreibt den Tod… Der Tod ist eigentlich nur die Angst vor dem Tode. (Martin Luther)